Lesen Sie, was uns bewegt oder was wir bewegen.

Die aktuellen fünf Meldungen stehen immer auf dieser Seite. Aber es geht nichts verloren: Scrollen Sie ganz nach unten, blättern Sie dann durch die Seiten wie durch eine Chronik der Ereignisse und entdecken Sie jede Menge interessanter Informationen…

Bericht der Bundesregierung über die Entwicklung der Pflegeversicherung und den Stand der pflegerischen Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland

Aus den Vorbemerkungen: „Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat den gesetzlichen Auftrag, ab dem Jahr 2011 im Abstand von vier Jahren den gesetzgebenden Körperschaften des Bundes über die Entwicklung der Pflegeversicherung und den Stand der pflegerischen Versorgung in der Bundesrepublik zu berichten. Nachdem im Januar 2008 der Vierte Bericht über die Entwicklung der Pflegeversicherung (BT-Drs. […]

BARMER GEK Pflegereport 2011

Aus dem Vorwort: „Das Schwerpunktthema befasst sich dieses Jahr mit zusätzlichen Betreuungsleistungen, die im Zuge des Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes (PfWG) aus dem Jahr 2008 aufgewertet wurden und das Ziel haben, die häusliche Pflege zu stärken. Eine wichtige Zielgruppe für diese zusätzlichen Leistungen sind Menschen mit einer Demenzerkrankung. Eine Befragung, die wir zur Nutzung dieser zusätzlichen Betreuungsleistungen durchgeführt […]

30.08.2011: Weniger Bürokratie in der Pflege – Elisabeth Beikirch ist „Ombudsfrau zur Entbürokratisierung in der Pflege“

Sie wünscht sich konkrete Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger. zum Artikel

zusammenTun. Wege gemeinschaftlicher Selbsthilfe

NAKOS und BARMER GEK haben gemeinsame Broschüre herausgegeben Diese 32-seitige Broschüre gibt allen, die sich für gemeinschaftliche Selbsthilfe interessieren, einen Einblick in wichtige Schritte und Erfahrungen der Selbsthilfegruppenarbeit. Sie will Menschen anregen, einander zu helfen und sich zu engagieren. Weitere Informationen unter: Homepage Bestellmöglichkeit unter: Homepage

Wohnberatung: Wohnraumanpassung für mehr Sicherheit und Selbstbestimmung in den eigenen vier Wänden

Menschen die wegen ihres Alters oder einer Behinderung pflegebedürftig sind, möchten sich trotz ihrer Pflegebedürftigkeit so frei und eigenständig wie möglich in ihrer eigenen Wohnung bewegen können. Leider ist dies in den meisten Wohnungen nicht möglich, da sie voller Barrieren sind. Doch dies muss kein Grund sein, die eigene Wohnung, in der man sich zu […]

15.08.2011: Stiftung unterstützt notleidende Pflegebedürftige und ihre pflegenden Angehörigen

Informeller Antrag per E-Mail genügt. Bedürftigkeit muss nachgewiesen werden. Wir sind im direkten Kontakt mit der Vorsitzenden Frau Dr. Nash. Rückfragen gern an Hanneli Döhner. zur Homepage

Deutscher Engagementpreis 2011

15. 08.2011: wir pflegen wurde für den Deutschen Engagementpreis 2011 nominiert von Dorothee Vogt im Namen des USable Teams der Körber Stiftung. Mehr Informationen: hier

14.07.2011 Vorträge zur Fachtagung

Die Vorträge zu der Fachtagung 2011: „Was heißt eigentlich‚ ambulant vor stationär’?! – Zuhause bleiben im privaten Pflegehaushalt“ am 14.07.2011 in Stuttgart finden Sie hier.

Die zweite Ausgabe der Zeitschrift „Angehörige pflegen“ ist erschienen

Schwerpunktthema: Urlaub – Gönnen Sie sich eine Auszeit Die Zeitschrift wird mit Unterstützung der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen hergestellt und bietet vielerlei für Pflegende Angehörige. Die Zeitschrift ist kostenlos erhältlich. Sie wird von der Unfallkasse NRW, der Barmer GEK sowie dem Bundesverband des Sanitätsfachhandels verteilt. Den Link zur Seite finden Sie hier.

Ein starkes Netz – AOK unterstützt Angehörige

22.11.2011 Familienorientierte Selbsthilfe Finn ist zehn Jahre alt und ein gesunder Junge. Dennoch bestimmt eine schwere Krankheit sein Leben, denn seine zwei Jahre ältere Schwester Jule hat das Rett-Syndrom. Sie kann nicht reden, nicht gehen, sich kaum aufrecht halten. Ihre Hände hält sie oft vor sich in knetenden oder waschenden Bewegungen. So wie Finn sind […]