Erfahrungsberichte

Karriereaus aufgrund schlechter Betreuungszeiten


29. März 2022

Judith Kuhn, ursprüngliche Vollzeitlehrerin mit Funktionsstelle, jetzt nur noch (unfreiwillige) unterhälftig arbeitende Teilzeitlehrerin ohne Funktionsstelle 

Unsere besondere Mara: Mara erlitt 2016 unter der Geburt einen Sauerstoffmangel, die Folge war eine schwere Hirnschädigung. Sie hat PG4, kann nicht laufen, nicht sprechen, hat eine Epilepsie entwickelt, wird gewickelt, beim Essen muss man ihr assistieren. Kognitiv ist sie auf dem Stand eines Kleinkindes. Sich selbst beschäftigen kann sie kaum. Ist sie sehr gefrustet oder verängstigt, reagiert sie autoaggressiv. Zudem hat sie eine Schlafstörung und wird jede Nacht mehrmals wach. 

Aktuelle Situation: Mara geht als glückliches I-Kind in einen Regelkindergarten. Sie ist dort 35 Stunden die Woche (verlängerte Öffnungszeiten), lediglich an 8 Stunden die Woche wird sie von ihrer I-Kraft unterstützt. Für echte Inklusion viel zu wenig! 

Ausblick: Ab 2023 geht Mara in die Rohräckerschule. An dieser „Ganztagesschule“ sind die Betreuungszeiten noch kürzer als im Halbtag im Kindergarten. Lediglich 29 Stunden pro Woche, 35 Stunden, wenn man Betreuung über die Lebenshilfe dazu bucht. Leider bekommen 25% aller Kinder keinen Platz in der NachmittagsbetreuungRandzeitbetreuung gibt es gar nicht. Ferienbetreuung nur an 2 Wochen, d.h. 12 Wochen gibt es keine Betreuung. Inklusive Alternativen oder Angebote der Lebenshilfe oder des FEDs haben nur sehr wenige Schüler Platz. 

Folge der miserablen Betreuungszeiten an der Rohräckerschule: 

  • durch fehlende Ferienbetreuungsangebote wird Mara in ihrem Recht auf Teilhabe massiv beschränkt, zudem kann sie kaum Selbständigkeit entwickeln, wenn sie Angebote dieser Art nie kennenlernt. Soziale Isolation ist die Folge. 
  • durch fehlende Randzeitbetreuungsangebote kann Familie und Beruf nicht miteinander vereinbart werden (als Lehrer kann man nicht zur ersten Stunde oder in den Nachmittagsstunden arbeiten). 
  • fehlende Ferienbetreuung schränkt die Berufsausübung selbst für Lehrer deutlich ein (Abiturprüfungen und Oberstufenklausuren müssen in den Ferien korrigiert werden) 
  • eine Rückkehr zur ehemaligen Funktionsstelle ist wegen der fehlenden Randzeitbetreuung nicht möglich (Karriereaus!
  • behindertes Kind = schlechte Betreuungszeiten = Armutsrisiko 

Entlastungsmöglichkeiten im Landkreis Esslingen: 

  • Kurzzeitpflegeplätze ermöglichen es uns Eltern endlich einmal durchzuschlafen und Zeit für die Geschwister zu haben, leider gibt es keinen einzigen Kurzzeitpflegeplatz für Kinder im Landkreis Esslingen 
  • Angebote der Samstagsbetreuung gibt es nur ganz wenige und die Plätze sind sofort weg. 

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe:
030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

AKTUELLE NACHRICHTEN

06. Juli 2022
Fachtag "Nach der Pandemie ist vor der Pandemie - krisenfest mehr Pflege wagen" und Mitgliedertreffen
Am 7. Oktober 2022 veranstaltet der Bundesverband wir pflegen e.V. einen Fachtag zum Thema „Nach der Pandemie ist vor der Pandemie –...
12. Mai 2022
Tag der Pflegenden: Aktionswochen für mehr Anerkennung pflegender Angehöriger
Zum Tag der Pflegenden am 12. Mai 2022 appelliert der Bundesverband wir pflegen e.V. an die Länder Aktionswochen für pflegende Angehörige einzuführ...

INFORMATIONEN / LINKS