Information und Austausch für pflegende Angehörige auf der Internetplattform InformCare

wir pflegen war Partner der Pilotphase im EU-geförderten Projekt innovAge. Im Rahmen dieses Projekts wurde die europaweite Internetplattform InformCare rund um das Thema Pflege von Angehörigen entwickelt und getestet. Die Plattform richtet sich an alle Menschen, die einen Angehörigen oder Bekannten pflegen, begleiten oder betreuen.

Die Informationsplattform ist ab sofort unter www.eurocarers.org/informcare kostenfrei zugänglich.

Informcare Logo

Interessierte pflegende Angehörige – darunter auch wir pflegen-Mitglieder – hatten die Internetplattform von Mai bis September 2014 in der Pilotphase intensiv getestet. Dort konnte neben dem breiten Informationsbereich auch ein Set von interaktiven Angeboten genutzt werden: Ein Soziales Netzwerk, Forum, Chat und Videochat.

Die InformCare Plattform wurde von EUROCARERS und INRCA entwickelt und wird hier bereitgestellt.

Aktuell:

Auf der International Carers Conference 2015 in Göteburg wurde das innovAge Projekt vorgestellt. Auch zu den Erfahrungen der drei Pilottest-Länder gibt es Vorträge. Hier können Sie sich die englischen Vorträge im Video anschauen.

Ein weiteres Video der Abschlusstagung des innovAge Projekts mit den Ergebnissen des Projekts finden Sie hier auf YouTube.

Worum es ging und wie es weitergeht

Darum ging es:

Menschen, die sich um einen pflege- oder unterstützungsbedürftigen Angehörigen, Freund oder Nachbarn kümmern, investieren viel Kraft, Zeit und Liebe in diese Aufgabe. Deswegen verdienen sie Unterstützungsangebote, die professionell und hochwertig sind und die ihnen bei Bedarf tatsächlich weiterhelfen.

Um Beratungsangebote oder Unterstützung vor Ort in Beratungsstellen oder Einrichtungen in Anspruch zu nehmen, fehlt manchem oft einfach die Zeit oder Kraft. Aus diesem Grund entstehen europaweit langsam aber sicher erste Informations-, Beratungs- und Austauschangebote für pflegende und unterstützende Angehörige im Internet.

Aus den Erfahrungen anderer Angebote, Projekte und Studien wissen wir, dass Beratung, Information und Unterstützung über das Internet hilfreich sein kann und funktioniert. Sie haben den Vorteil, zu jeder Zeit von jedem Ort erreichbar zu sein.

Aus diesem Grund entwickelte das innovAge Projektteam durch Fördermittel der Europäischen Kommission zum ersten Mal eine europaweite, umfassende Internetplattform für pflegende Angehörige.

Uns ist es dabei wichtig, dass die Internetplattform nicht nur schön und praktisch ist, sondern Angehörigen tatsächlich eine hilfreiche Unterstützung gibt. Deswegen suchten wir pflegende und unterstützende Angehörige oder Freunde, die die Internetplattform im Rahmen des Pilottests nutzen wollten. Ihr Feedback war essentiell für die Weitergestaltung der Internetplattform!

Wer organisierte die Internetplattform und wie wurde die Testphase evaluiert?

Die Internetplattform und der Pilottest im innovAge Projektwurde von EUROCARERS ausgeführt. EUROCARERS ist eine gemeinnützige, europäische Organisation, die sich für die Anerkennung und Rechte von pflegenden Angehörigen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einsetzt: www.eurocarers.org

Die Testphase wurde in Deutschland, Schweden und Italien in einer Studie begleitet und ausgewertet. Dabei wurde der  Fokus darauf gerichtet, inwieweit das Nutzen der Plattform einen positiven Effekt für Angehörige hat.

Ende Oktober traf sich das Projektteam in Brüssel um erste Ergebnisse der Auswertung zu diskutieren und Meinungen europäischer Experten aus Schottland, England, Österreich und Deutschland zu hören.

Die Ergebnisse der Testphase werden in den kommenden Monaten zur Veröffentlichung in Fachliteratur eingereicht.

Wie ging es weiter?

Die Plattform wurde in allen EU Ländern bis zum Sommer 2015 freigeschaltet und war dann kostenlos öffentlich zugänglich. In jedem Land übernahmen nationale Einrichtungen die nationale Plattform und betreuen sie.

Außerdem wurden zwei neue, kleinere Informationsbereiche geschaffen: Einen für Arbeitgeber – um ihnen Informationen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege mit an die Hand zu geben – und einen für beruflich im Gesundheits- und Sozialwesen Tätige – mit Informationen zur guten Zusammenarbeit mit pflegenden Angehörigen.

Für mehr Informationen zur Studie und der Projektorganisation wenden Sie sich gerne an uns: innovage@wir-pflegen.net

Hier finden Sie die Internetseite des gesamten INNOVAGE Projekts auf Englisch