wir pflegen e.V. beim 11. Deutschen Seniorentag 2015

„Gemeinsam in die Zukunft!“ lautet das Motto des 11. Deutschen Seniorentages, der vom 2. bis 4. Juli 2015 im  in Frankfurt am Main (Congress Center Messe) stattfindet. Mit seinem Motto will der 11. Deutsche Seniorentag 2015 ein Zeichen setzen für mehr Gemeinschaft und Miteinander – zwischen Menschen verschiedener Generationen, unterschiedlicher Herkunft, zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung sowie Helfenden und Hilfsbedürftigen.

logo_11_DST_RGB_lang_300dpiAls langjähriges Mitglied der BAGSO ist wir pflegen natürlich wie jedes Jahr dabei. Und wie beim letzten Mal in Hamburg auch, präsentieren sich die engagierten Mitglieder von wir pflegen nicht nur mit einem Informationsstand auf der begleitenden Messe SenNova, sondern auch wieder mit einer Veranstaltung:

Am Samstag, den 04. Juli 2015, lädt wir pflegen
von 9.30 bis 11.00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ein.

Vor dem Hintergrund des Seniorentagsmotto, das sich als Aufruf zu konstruktivem Handeln in Gesellschaft und Politik versteht, soll es dabei vor allem darum gehen, wie wir gemeinsam die Bedingungen für pflegende Angehörige verbessern können.

Moderiert von Dr. Judith Borgwart, Geschäftsführerin der Stiftung Pflege-Zukunft-gestalten gGmbH, diskutieren Hilde Mattheis, SPD (Mitglied des deutschen Bundestags), Erwin Rüddel, MdB (CDU), Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Armin Nentwig, Bundesvorsitzender des Verbandes Schädel-Hirnpatienten in Not e. V., Dr. Hanneli Döhner, Vice-President EUROCARERS, Mitglied bei wir pflegen e.V., Heinz Heck, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied wir pflegen e.V., Dr. Stefan M. Knoll, Vorstand Deutsche Familienversicherung, Bernd Gard, Mitbegründer des Mannebacher Mobilitätsmodells und ehemaliger Ortsbürgermeister, Monika Waßmuth, pflegende Angehörige und Mitglied bei wir pflegen e.V.

Die Deutschen Seniorentage werden alle drei Jahre – ähnlich wie die Kirchentage – jeweils an einem anderen Ort von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.(BAGSO)  veranstaltet. Sie bieten nicht nur etwas für diejenigen, die sich haupt- und ehrenamtlich in der Seniorenarbeit engagieren, sondern für alle, die sich Gedanken machen wie sie möglichst aktiv und gesund älter werden können, die sich mit Fragen der gesundheitlichen Vorsorge, des Wohnens sowie der Pflege von Angehörigen auseinandersetzen (vorläufiges Programm herunterladen).

Die drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen betreffen uns alle. Wie wollen wir in der Zukunft leben? Wie wohnen und arbeiten? Welche Rolle wird das freiwillige Engagement spielen? Wie soll es weitergehen, beispielsweise bei der Alterssicherung, mit der Pflege? Welche Aufgaben müssen Bund, Länder und Kommunen übernehmen und was muss der Einzelne in Eigenverantwortung tun? Und wie können vor allem auf lokaler Ebene „sorgende Gemeinschaften“ entstehen und unterstützt werden?

Die Schirmherrschaft für die wichtigste bundesweite Veranstaltung für Ältere und für Menschen, die bewusst und aktiv älter werden wollen wird von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übernommen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.