Wissensbörse

Stromkostenerstattung (bis 4 Jahre rückwirkend):


Die Krankenkassen übernehmen für alle technischen Geräte (die von ihnen finanziert wurden) die Stromkosten, egal ob es sich dabei um Wechseldruckmatratzen, Atem­geräte (Apnoe), Lifter, akkubetriebene Rollstühle, Puls­oxymeter oder ähnliche Geräte handelt.

Die wenigsten Kassen haben dafür ein eigenes Formular, ihnen genügt ein formloser Antrag mit Angabe der Wattzahlen und durchschnittlichen Betriebsdauer der verwendeten Geräte. Bitte setzen Sie sich direkt mit ihrer Krankenkasse in Verbindung,

www.mobilista.eu/164/stromkosten,
www.schlaf-portal.de/formular_stromkostenerstattung.pdf

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe:
030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTUELLE NACHRICHTEN

14. Mai 2021
FrankfurterRundschau: Wer neben der Pflege arbeitet, ist oft zufrieden
"Pflege von Angehörigen ist physisch und psychisch belastend aber kann auch erfüllend sein, wenn der Rahmen stimmt. Das gilt vor allem für die Vere...
07. Mai 2021
Deutschlandfunk: Eine Mutter schildert die Zusatzbelastungen von pflegenden Angehörigen in der Pandemie
In der Sendung Deutschlandfunk – der Tag schildert Ursula Hofmann, wir pflegen e. V. Mitglied und Vorsitzende des Vereins Rückenwind e.V. Esslingen...

INFORMATIONEN / LINKS