Wissensbörse

Die ID- Nummer (Steuer-Identifikationsnummer)


… wurde eingeführt, um Besteuerungsverfahren zu vereinfachen und Bürokratie abzubauen. Sie bleibt lebenslang gültig und ändert sich auch nicht bei Umzug oder Heirat. Man braucht sie

  • bei Anträgen oder Auszahlungen für Berufs-, Lebens- und private Krankenversicherungen,
  • bei der Beantragung einer Lohnsteuerbescheinigung,
  • für Bank-Freistellungsaufträge. Damit erkennt das Finanzamt, wenn Freistellungsanträge bei unterschiedlichen Banken gestellt wurden.
  • Bürger mit geringem Einkommen können beim Finanzamt eine Nichtveranlagungsbescheinigung beantragen, dann wird keine Abgeltungssteuer einbehalten und der volle Ertrag gutgeschrieben. Allerdings melden die Banken den Finanzämtern alle erzielten Erträge, die aufgrund der Nichtveranlagungsbescheinigung brutto ausgezahlt wurden. Damit kann das Finanzamt prüfen, ob die Angaben in der Steuererklärung korrekt sind.
  • Banken haben dem Finanzamt größere Geldschenkungen zu melden, incl. der ID Nr. des Schenkenden und des Beschenkten. So lässt sich prüfen, ob Schenkungssteuer anfällt, auch wenn unterschiedliche Finanzämter zuständig sind.

Bei jedem Immobilienerwerb erhält das Finanzamt eine Kopie des Kaufvertrages, in dem die ID Nr. von Verkäufer und Erwerber anzugeben sind. Damit sind Rückschlüsse auf die Einkommensverhältnisse beider Vertragsparteien möglich, die Verträge enthalten die vereinbarten Einzelheiten.

Quelle: www.bzst.de

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe:
030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTUELLE NACHRICHTEN

14. Mai 2021
FrankfurterRundschau: Wer neben der Pflege arbeitet, ist oft zufrieden
"Pflege von Angehörigen ist physisch und psychisch belastend aber kann auch erfüllend sein, wenn der Rahmen stimmt. Das gilt vor allem für die Vere...
07. Mai 2021
Deutschlandfunk: Eine Mutter schildert die Zusatzbelastungen von pflegenden Angehörigen in der Pandemie
In der Sendung Deutschlandfunk – der Tag schildert Ursula Hofmann, wir pflegen e. V. Mitglied und Vorsitzende des Vereins Rückenwind e.V. Esslingen...

INFORMATIONEN / LINKS