Wissensbörse

Keine Nachteile für Minijobber


Ein Arbeitgeber darf Minijobber arbeitsrechtlich nicht schlechter stellen als Vollzeitbeschäftigte, sie sind diesen gleichgestellt.

Die Broschüre „Arbeitsrecht für Minijobber“ informiert unter anderem darüber, dass diesen Beschäftigten bei Krankheit, Mutterschaft, Krankheit eines Kindes, Arbeitsausfall und an Feiertagen ihr Entgelt fortgezahlt werden muss. Außerdem haben sie Anspruch auf Erholungsurlaub und ihnen muss auf Verlangen ein Arbeitszeugnis ausgestellt werden.

Informationen unter: www.minijob-zentrale.de >Minijobs gewerblich > Arbeitsrecht

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

OSHI-PA Selbsthilfe:
030 4597 5760
Fachreferent / Pflegepolitik:
030 4597 5770
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTUELLE NACHRICHTEN

09. September 2020
Stellungnahme von wir pflegen e. V. zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit am 09. September 2020
Häusliche Pflege und die Corona-Pandemie Zu Beginn der Corona-Pandemie forderte wir pflegen e. V. ein Soforthilfeprogramm für pflegende Angehörig...
08. September 2020
Schnellbericht: Coronavirus und pflegende Angehörige
"Die Coronavirus-Pandemie stellt viele Gruppen vor große Herausforderungen, eine davon, die meist nicht im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses ...

INFORMATIONEN / LINKS