Wissensbörse

Wer muss Pflegegeld versteuern?


Das Pflegegeld ist eine Sozialleistung, deshalb erhalten es die Pflegebedürftigen steuerfrei. Geben sie es an nahe Verwandte weiter (nicht als Vergütung sondern als Dankeschön für die Hilfe), müssen diese keine Steuern bezahlen. Summen, die über das Pflegegeld hinausgehen, sind steuerpflichtig.

Zu den nahen Verwandten zählen:

n Ehepartner / Lebenspartner / Verlobte n Bruder + Schwester n Neffen + Nichten n Eltern + Kinder n Pflegeeltern + Pflegekinder n Onkel + Tanten n Schwägerin + Schwager Personen, die nicht mit dem Pflegebedürftigen verwandt sind (und deshalb nicht sittlich zum Helfen verpflichtet sind) müssen erhaltenes Pflegegeld bei der Steuererklärung angeben.

Personen, die Pflege gegen Bezahlung leisten (Verwandte oder Fremde) und einen Arbeitsvertrag mit dem/der Pflegebedürftigen geschlossen haben, sind verpflichtet, dieses Einkommen zu versteuern, wenn es höher ist als das Pflegegeld.

Was ist mit Personen, die sich zum Helfen verpflichtet fühlen, aber nicht mit dem/der Pflegebedürftigen verwandt sind? Eine sittliche/moralische Verpflichtung liegt vor, wenn es sich um eine sehr enge Beziehung zwischen dem Pflegebedürftigen und der Pflegeperson handelt. Da das aber eine persönliche Auslegungssache ist, ist es ratsam, sich vom Finanzamt die sittliche Verpflichtung bestätigen zu lassen. Ist das geschehen, können auch sie Einnahmen in Höhe des Pflegegeldes als steuerfreies Einkommen erhalten. Sie müssen den Bezug von Pflegegeld nicht bei der Minijobzentrale melden oder bei der Steuererklärung angeben.

https://www.pflege-durch-angehoerige.de/.../wann-muss-das-pflegegeld-versteuert-werden

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

OSHI-PA Selbsthilfe:
030 4597 5760
Fachreferent / Pflegepolitik:
030 4597 5770
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTUELLE NACHRICHTEN

09. September 2020
Stellungnahme von wir pflegen e. V. zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit am 09. September 2020
Häusliche Pflege und die Corona-Pandemie Zu Beginn der Corona-Pandemie forderte wir pflegen e. V. ein Soforthilfeprogramm für pflegende Angehörig...
08. September 2020
Schnellbericht: Coronavirus und pflegende Angehörige
"Die Coronavirus-Pandemie stellt viele Gruppen vor große Herausforderungen, eine davon, die meist nicht im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses ...

INFORMATIONEN / LINKS